Durch eRechnung Ressourcen schonen – jetzt mitmachen

CMI-Blogbeitrag eRechnung

Das Credo von CMI ist, Ihre Verwaltung auf dem Weg zur Digitalisierung zu unterstützen. Wenn Sie dabei Medienbrüche und somit Papierstapel reduzieren können, dann ist ein grosses Ziel erreicht. Wenn da nur nicht die Rechnungen in Papierform wären, die Sie regelmässig von uns erhalten … Sie passen nicht zu unserem Credo und Versprechen, Sie in Sachen Digitalisierung vorwärts zu bringen. Und sie passen noch viel weniger zur Schonung unserer Umwelt, deren Erhaltung immer mehr ein zentrales Anliegen von uns allen ist.

Helfen Sie mit, durch die Umstellung auf eRechnung einen kleinen, aber entscheidenden Schritt hin zu einem sorgsamen Umgang mit unseren Ressourcen zu gehen.  

Facts zum Papierverbrauch

Der «Ratgeber-Papier 21» berichtet, dass jeder fünfte der weltweit gefällten Bäume in der Papierindustrie landet. Ein Teil dieser Bäume stammt aus Urwäldern. Knapp ein Viertel des daraus gewonnenen Zellstoffs für die Produktion von Papier stammt aus Latein- und Nordamerika oder Asien. Allerdings sind Zellstoffproduzenten nicht verpflichtet, die Herkunft des Zellstoffs zu deklarieren. Zudem sind die ökologischen und sozialen Rahmenbedingungen in Ländern, die Grundmaterialien für die Papierherstellung herstellen, oft schlecht. Alles Fakten, die uns nachdenklich stimmen.

Besonders deshalb, weil die Schweiz weltweit zu den Spitzenreitern im Papierverbrauch gehört. 2019 betrug der Pro-Kopf-Verbrauch hierzulande stattliche 185 kg. Zwar nahm der Verbrauch in den letzten Jahren kontinuierlich ab, wir sind aber noch nicht am Ziel. Zugegebenermassen verbraucht auch CMI noch mehr Stapel an Papier, als eigentlich nötig wären.

Lassen Sie uns gemeinsam etwas gegen unnötigen Ressourcenverbrauch tun – und zwar jetzt gleich. 

Gemeinsam ganz simpel den Papierverbrauch reduzieren

Bei CMI bestellen wir jährlich knapp 50 000 Blätter A4-Papier und 7 500 Couverts. Ein beachtlicher Teil davon wird für den Rechnungsdruck verwendet. Jede der CMI-Rechnungen, die monatlich per Post versandt werden, besteht (von Umschlag und Briefmarke abgesehen) aus 2 bis 15 A4-Blättern. Und wenn wir ehrlich sind, schenken wir der Rechnung schlussendlich nur wenige Minuten Beachtung: Nämlich nur so lange, bis sie bezahlt und abgelegt ist. Wenn wir also von Digitalisierung und Ressourcen sparen sprechen, dann ist die Papierrechnung (inkl. Couvert) definitiv überflüssig. Finden Sie nicht auch?

Das sind die Vorteile der eRechnung:

Zeit sparen:

  • Die Rechnung im PDF-Format ist in «Echtzeit» bei Ihnen an der richtigen Stelle, muss nicht weitergeleitet  werden, bleibt nicht liegen und wird somit schneller bearbeitet.
  • Die eRechnung ist weniger fehleranfällig, da weniger manuelle Erfassungsschritte nötig sind.

Kosten reduzieren:

  • Sie können digitalisierte und automatisierte Arbeitsschritte nutzen.
  • In der E-Mail, die die PDF-Rechnung enthält, finden Sie das CMI-ePortal. Über dieses Portal greifen Sie auf alle Ihre Rechnungen zu.

Vereinfacht archivieren:

  • Die Archivierung von Papierrechnungen braucht Platz. Archivierungsarbeiten brauchen Manpower. Die eRechnungen lassen sich platzsparend, einfach und schnell digital archivieren.

Umwelt schonen:

  • Verringern Sie unnötigen Papierverbrauch und gehen Sie diesen kleinen, aber wichtigen Schritt für den Klima- und Umweltschutz.
  • Vermeiden Sie eine allfällige CO2-Emission, die durch die physische Postlieferung entsteht.

Oft machen kleine Schritte den grossen Unterschied

Melden Sie sich hier und jetzt für die CMI-eRechnung an:

Die CM Informatik AG bearbeitet die Kontaktinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, ausschliesslich um Ihnen in Zukunft die Rechnung in elektronischer Form zukommen zu lassen. Weitere datenschutzrechtliche Hinweise finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

CMI sagt danke ...

… und spendet pro Anmeldung CHF 10.– an Pro Natura. Schaffen wir es, zusammen bis Ende Jahr 100 Umstellungen auf eRechnung zu erreichen und CHF 1 000.– überweisen zu dürfen? Über den Fortschritt gibt Ihnen unser tagesaktueller Zähler einen Überblick:

0
Umstellungen auf eRechnung

Wir zählen auf Sie und freuen uns auf Ihre Umstellung auf eRechnung!

Am 15. Januar 2024 durften wir eine Spende von CHF 100.– an Pro Natura überweisen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Wir freuen uns weiterhin auf Ihre Umstellung auf eRechnung.

Haben Sie Fragen zur eRechnung? Hinterlassen Sie diese als Kommentar. Vielen Dank.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments