UMFASSENDE ARCHIVKOMPETENZ – UND 30 JAHRE ERFAHRUNG INKLUSIVE

DAUERNDE HISTORISCHE ARCHIVIERUNG

Archivierung

Das CMI stellt diezentrale Datenhaltung und Archivierung während des gesamten Lebenszyklus sicher – bis und mit Langzeitarchivierung für historisch relevante Informationen und Dokumente. Der Prozess und die Einstellungen des LifeCycle werden einmal zentral gemacht und stehen allen Lösungen des CMIs ohne weiteren Aufwand zur Verfügung. Für Gemeinden und Städte ohne eigenes historisches Archiv übernimmt ein einfaches Modul auch die Langzeitarchivierung. Bei Kantonen und Städten mit eigenem Archiv steht die Ablieferungsschnittstelle nach eCH0160 für die Übergabe an ein Archivinformationssystem wie CMI AIS zur Verfügung.

Mit Standardschnittstellen stellt CMI die zentralen DMS- und Archivfunktionen auch Drittlösungen zur Verfügung. Diese proftieren automatisch von den Lifecycle-Funktionen bis ins Langzeitarchiv.

IHR MEHRWERT:

  • Revisionssichere Ablage
  • Einfache Bildung des SIP nach eCH0160
  • Zentrale Steuerung der archivrelevanten Daten auf dem Ordnungssystem
  • Dauernde historische Archivierung
  • Archiv- und DMS-Funktionen auch für Drittlösungen

CMI-BLOG

Ob Kundenbericht, Erfolgsgeschichte, Fachartikel, Trend, Neuigkeit oder interessant Geschichte rund um CMI – im Blog werden Sie regelmässig informiert. Erfahren Sie mehr zu unserer Lösung Archivierung:

Eine Suche über den gesamten Datenbestand – das wäre die Idealsituation. Doch die Vorschrift lautet: getrennte Datenspeicherung für die dauernde Archivierung. Das CMI Archiv verbindet beide Welten.
Lesezeit: 1 Minuten

UNSERE ARCHIV-KOMPETENZ

Archivierung

ARCHIVIERUNG FÜR STÄDTE UND GEMEINDEN OHNE HISTORISCHES ARCHIV

Das CMI stellt die revisionssichere Ablage und Aufbewahrung sicher und übernimmt mit der Kompetenz und Erfahrung aus der Langzeitarchivierung auch gleich die dauernde historische Archivierung, wenn kein dezidiertes Archiv mit einem Archivinformationssystem wie CMI AIS vorhanden ist.

ARCHIV FÜR DRITTSYSTEME

Das CMI bietet Archiv- und DMS-Funktionen für Drittlösungen.
Weitere Informationen

Archivierung
AIS

CMI AIS – DAS ARCHIVINFORMATIONSSYSTEM

Die Fachlösung für Ihr analoges und digitales Archivgut nach OAIS im historischen Archiv.
Weitere Informationen

EINE STARKE PARTNERSCHAFT

FACHPROZESS

Start
AKTIVE PHASE
DOSSIER ERÖFFNUNG
Einfache, prozessunterstützte Eröffnung des Dossiers. Mittels Template werden alle Metadaten automatisch und richtig abgefüllt. Das erhöht die Effizienz und gleichzeitig die Qualität.
AKTIVE PHASE
AKTIVE PHASE
DOSSIER BEARBEITUNG
Für die Bearbeitung stehen die Aktenverwaltung mit umfangreichen DMS-Funktionen sowie die Vorgangsbearbeitung für die Bewirtschaftung der To-dos (Aufgaben) zur Verfügung – abgerundet mit einer Wordintegration für das Vorlagenmanagement.
AKTIVE PHASE
KARENZPHASE
DOSSIER ABSCHLIESSEN
Der Abschluss des Dossiers ist in der Regel ein bewusster Schritt eines Benutzers. Danach läuft die Karenzfrist bis der Passivierungsassistent eine erste automatische Bereinigung des Dossiers vornimmt.
KARENZPHASE
SEMIAKTIVE PHASE
DOSSIER AUFBEWAHRUNG
In der Aufbewahrungsphase steht die volle Suchfunktionalität zur Verfügung und eröffnet dem Benutzer eine grosse Informationsquelle.
SEMIAKTIVE PHASE
SEMIAKTIVE PHASE
DOSSIER AUSSONDERUNG
Am Ende der Aufbewahrungsfrist – oder je nach Konzept der Archivierung schon früher – wird mit dem Ablieferungsmodul das SIP nach eCH0160 gebildet und an das historische Archiv übermittelt. Die nicht archivwürdigen Dossiers und Dokumente werden kassiert.
SEMIAKTIVE PHASE
INAKTIVE PHASE
DOSSIER ARCHIVIERUNG
Die historisch relevanten Dossiers und Dokumente werden im Archivinformationssystem CMI AIS archiviert.
INAKTIVE PHASE
Pfeil

EIN PAAR ZAHLEN ZUR CMI WELT

0
Private und öffentliche Archive
0
Staatsarchive
0
Drittsysteme nutzen das CMI als DMS

SCHON GEWUSST?

WAS PASSIERT EIGENTLICH MIT ALTEN GESCHÄFTSDATEN?

Mit dem Lifecycle-Modul lässt sich im Rahmen der Passivierung zeitnah eine regelbasierte Dossierbereinigung vornehmen und die Dokumente können in elektronische Archivformate, z. B. PDF/A konvertiert werden. Nach Ablauf einer hinterlegten Aufbewahrungsfrist kann das Dossier in Form einer SIP-Datei ans Archiv abgeliefert werden oder das Dossier wird kassiert.

Diese Querschnittsfunktionalität funktioniert übrigens auch auf den Dossiers der Fachmodule!

INTERESSIERT? WIR ERZÄHLEN IHNEN GERNE MEHR.

Carolin Rosentritt
Carolin Rosentritt
Projektleiterin

KONTAKT

HABEN SIE WEITERE FRAGEN ZU DEN UMFASSENDEN ARCHIVIERUNGSMÖGLICHKEITEN?

Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf.

Kontakt